Sonntag, 10. November 2013

Novemberabend....

Abend

Der Abend wechselt langsam die Gewänder,
die ihm ein Rand von alten Bäumen hält;
du schaust:und von dir scheiden sich die Länder,
ein himmelfahrendes und eins, das fällt;

und lassen dich, zu keinem ganz gehörend,
nicht ganz so dunkel wie das Haus, das schweigt,
nicht ganz so sicher Ewiges beschwörend
wie das, was Stern wird jede Nacht und steigt —

und lassen dir (unsäglich zu entwirrn)
dein Leben bang und riesenhaft und reifend,
so daß es,bald begrenzt und bald begreifend,
abwechselnd Stein in dir wird und Gestirn.

Rainer Maria Rilke, 1875-1926

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Liebe Doro,

jetzt hast du hier so schöne Bilder und Worte gepostet und ich hab's gerade eben erst gesehen!

Ganz schön!

Lieben Gruß, Brigitte

SchneiderHein hat gesagt…

Wow, was für Farben! Wir hatten gestern früh einen dramatisch roten Himmel. Als ich die Farben sah, war ich fast wieder geschockt. Dein grün-braun-grau Farbspiel beeindruckt mich. Der November hat eben auch schöne Seiten :-)
LG Silke

SchneiderHein hat gesagt…

Ups, das war wohl unklar ausgedrückt - ich meinte geschockt von dem rot-blauen Himmel auf meinen Fotos ;-)