Samstag, 18. Februar 2017

Lebenslinien.....

....werden gerade von mir gestrickt.

 
Es schenkt viel Freude und Entspannung jeden Abend zum Ausklang des Tages ein paar Reihen nach diesem Rezept zu nadeln, die Gedanken schweifen zu lassen und zur Ruhe zu kommen....Bei Dornröschen-Wolle gibt es sogar passende Wollpakete....
Es ist aber auch eine tolle Idee seine ganzen Wollreste, gleicher Stärke, zu verbrauchen...
Das Leben ist bunt und verläuft bei jedem anders-LIFELINES halt....

Kommentare:

SchneiderHein hat gesagt…

Ich hatte vor vielen Jahren mal das ganze Rest-Material in einer riesigen Decke verarbeitet. Allerdings nur mit luftigen Stäbchen, in die später Bänder eingezogen werden sollten. Dazu kam es jedoch nie - mir war das zu bunt. Daher lag die Decke leinige Jahre im dazu passenden Beutel dumm rum und wurde irgendwann wieder aufgeribbelt. Später - Anfang der 90er, entstanden daraus dicke gestrickte Doppelsocken für den Strand. Denn abends war es dort zeitweilig recht frisch an den Füßen. Inzwischen sind sie schon lange durchgelaufen, wir brauchen keine mehr für lange Strandtage und der Wollbedarf bzw. die Reste haben seit der Blogzeit merklich abgenommen. Nur Wolfgang beklagte sich vor einigen Wochen, dass ihm so dicke Haussocken inzwischen doch ab und an mal wieder fehlen. Nur da sind die Reste dann meist grau und werden mit den durchgelaufenen Ribbelresten wieder neu verarbeitet. Das sind dann nur glatte und geribbelte Lebenslinien ;-)
LG Silke

Doro hat gesagt…

.... Socken aus Wollresten und aufgeribbelte,wiederverwendete Wolle- das gibt die wahre " Lifeline"-Kleidung,findet Doro

Holunder hat gesagt…

Schöne Umsetzung des Themas! Linien sind überall zu finden, mal krumm, mal gerade...
Liebe Grüße
Andrea