Donnerstag, 24. Dezember 2009

Und es begab sich...

...aber zu der Zeit,dass ein Gebot von dem Kaiser Augustus ausging,dass alle Welt geschätzt würde.
Und diese Schätzung war die allererste und geschah zur Zeit,da Quirinius Statthalter in Syrien war.
Und jedermann ging, dass er sich schätzen liesse,ein jeder in seine Stadt.
Da machter sich auf auch Josef aus Galiläa,aus der Stadt Nazareth,in das jüdische Land zur Stadt Davids,die da heisst Bethlehem,weil er aus dem Hause und Geschlechte Davids war,damit er sich schätzen liesse mit Maria seinem vertrauten Weibe,die war schwanger.
Und als sie dort waren,kam die Zeit,dass sie gebären sollte.
Und sie gebar ihren ersten Sohn und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe,denn sie hatten sonst keinen Raum in der Herberge.....

Fortsetzung folgt (Bilder zur Weihnachtsgeschichte nach dem Lukasevangelium,gemalt von den Kindern meiner Kirchengemeinde)

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Das ist eine sehr hübsche Idee, die Weihnachtsgeschichte auf diese Weise darzustellen. Tolle Kinderbilder!

Nochmal viele Grüße, auch von Mann zu Mann (endlich hat der Kater jemanden gefunden, der ihn versteht!), Brigitte

Bin gespannt auf die Fortsetzung.

Tá mé! hat gesagt…

Liebe Doro,
schön die Geschichte so nachzuerzählen, freue mich schon auf die Fortsetzung.
Wünsche Dir und Deiner Familie, nebst Kater ein schönes Weihnachtsfest.
LG Andrea

Micha hat gesagt…

Tolle Bilder gefallen mir sehr gut.
Ich wünsche euch ruhige und besinnliche Weihnachtstage
LG Micha

SchneiderHein 2 hat gesagt…

Ja, das ist wirklich eine sehr schöne Idee die Kleinen in der Vorweihnachtszeit mit Bildermalen zu beschäftigen. Aber doch ein bisschen fies, dass angeblich eine handschriftliche Erklärung notwendig ist ;-)
Liebe Weihnachtsgrüße an Euch alle - inklusive Besuchskater
von Silke, Wolfgang und den zwei Schlafmäusen

Petra hat gesagt…

Wie schön, diese Kinderzeichnungen! Hab deinen Blog erst jetzt gefunden, aber besser spät als nie :o)