Mittwoch, 3. Februar 2010

Nachts, wenn alles schläft....

.... schleicht die Maus aus dem Garten und sucht den Thaddäus,wenn der nicht zum "Abendessen" erscheint....
....obwohl sie den Schnee hasst,zieht sie das Bäuchle ein und geht im Tiefschnee auf Spurensuche...
...tagsüber muss sie sich dann vom nächtlichen Stress erholen...

Kommentare:

Birgit hat gesagt…

Das muss wohl echte Liebe sein ;-).
LG Birgit

Annette hat gesagt…

Ich liebe Deine Schilderungen und Katzen-Bilder!
Die bringen mich immer zum Schmunzeln und ich habe große Freude an den Beiträgen.

LG
Annette

Brigitte hat gesagt…

Ich glaube, dass das mit Maus und Thaddäus so ist wie bei uns und unseren Männern. Sind sie da - ist es nix. Sind sie nicht da - ist es auch nix.

Ein glatter Post! Du weisch ja, was im Schwäbischen "glatt" heißt!

Danke auch für's goldige Kärtle!

Grüßle, Brigitte

Marie-Louise hat gesagt…

Oh sind die beiden süss, ich freue mich immer wieder über die Geschichten der beiden.
Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

rosa p. hat gesagt…

zu anfang.. war die maus ja nicht so begeistert...
wie schön, dass t. nun schon vermisst wird!
das ist wohl: liebe.

herzliche grüße!

SchneiderHein 2 hat gesagt…

Und, seit dem Abend ist der Thaddäus hoffentlich mal wieder zum Essen vorbeigekommen!?
LG Silke

SchneiderHein 2 hat gesagt…

Oder muss die Maus jetzt deswegen jeden Abend noch einmal raus?

Billigflug hat gesagt…

Deine Geschichten erinnnern mich immer so an meinen eigenen Kater :)
Obwohl er Kälte nicht so sehr mag, freut er sich, wenn es geschneit hat!
Schöner Blog!