Mittwoch, 16. April 2008

Fortsetzung....

....Nachdem sich das "Käterle" sattgefressen hatte -wie man sehen kann hat`s geschmeckt :)-

verschwand es dann auch wieder über die Gärten.....
.....einige Zeit später tauchte das "dicke Katerköpfle" wieder an der Terrassentüre auf und hatte uns ein "Gastgeschenk" mitgebracht!!!
Ich glaube das waren Rabenfedern,vom Körper war nur noch das was den Flügel zusammenhält übrig....
P.S.Seitdem kommt er jeden Abend ,die Maus wartet schon immer auf ihn.Gestern wollte er mit ins Zimmer,da hat sie dann kurz mal das Pfötle gegen ihn erhoben.Wir sind gespannt wie es weitergeht....

Kommentare:

rike hat gesagt…

das ist ja richtig romantisch. so eine zarte erste katzenliebe!
und ich denke: ihr habt bald einen neuen mitbewohner, der es versteht, charmante und nützliche gastgeschenke zu machen.
liebe grüße.
von rike!

Rita hat gesagt…

Dann waren auch schon zwei...so fängt es immer an. Erst die Stäre zeigen, dann kleine Geschene machen. Sieht lustig mit dem Punkt auf der Nase...könnte Purzel heißen ( falls du schon nach einem Namen suchst ) - oder weißt du wem er gehört ?
LG
Rita

hierundjetzt hat gesagt…

schöne geschichte, da bin ich mal gespannt was aus der jungen katzenliebe wird:-)
lg

barbaras countryhome hat gesagt…

Hallo Doro,
Du hast einen sehr schönen Blog. Ich liebe Katzen, obwohl wir selbst einen Westi haben. Unsere Katze mußten wir im letzten Jahr einschläfern lassen. Katz`und Hund haben sich auch prächtig verstanden. Ich bin ab vorgestern neu in der Bloggerwelt und vielleicht besuchst Du mich einmal?
Liebe Grüße
Barbara

Brigitte hat gesagt…

Das hab ich ja noch gar net gelesen! Meine Güte, wie romantisch, aber typisch Frau, zeigt gleich die Pfote!
LG, Brigitte

SchneiderHein hat gesagt…

Na, Katzenliebe wird das bestimmt nicht, aber der witzige Kerl scheint sich da ja was vorgenommen zu haben. Wahrscheinlich ist das Futter bei Euch netter. Erinnert mich stark an Oskar, dem es ja auch egal war, dass hier schon 2 Katzendamen wohnten.
Da bin ich gespannt auf die Fortsetzung und wie er Euch allmählich um die Pfote wickelt...
Liebe Grüße
Silke